Lebensrecht

Abtreibung

Zahlreiche Internetseiten beschäftigen sich heute mit Fragen über die Zukunft unserer Gesellschaft. Es geht da um die Ängste vor einer Islamisierung Europas,  um Fragen der Umweltzerstörung, um Freiheitsrechte, die evtl. bedroht sind,  es geht um wirtschaftliche Sorgen, um den demographischen Wandel u.v.m.

Ein grundlegendes Problem wird allerdings weitgehend ausgeblendet, die legalisierte Tötung noch nicht geborener Menschen.

In vielen Lebensbereichen können oder müssen wir Kompromisse schließen. Ein Bereich ist davon ausgenommen: die Wahrheit. Sie ist absolut kompromisslos.

Damals

Damals

Damals wurden unschuldige Menschen getötet und heute werden unschuldige Menschen getötet.

Heute

Heute

Für das Unrecht in der Diktatur des „Dritten Reichs“ haben wir bitter bezahlen müssen. Und wir werden noch bitterer bezahlen für die Verbrechen, die heute an unseren ungeborenen Kindern verübt werden. Gleich welcher Religion oder Weltanschauung jemand angehört, es müsste jedem noch denken könnenden Menschen klar sein, dass sich auf einem Leichenberg unschuldig getöteter Kinder keine Gesellschaft des Wohlstands, des Friedens und des Glücks bauen lässt.

Der stille Schrei

Der weltbekannte Arzt Dr. Nathanson filmte mit Hilfe der sogenannten „Ultraschall-Aufnahmetechnik“ das Verhalten eines Embryos während einer Abtreibung. Er war von diesen Aufnahmen so sehr erschüttert, daß er von diesem Tag an keine Abtreibung mehr durchführte und ein entschiedener Kämpfer für das ungeborene Leben wurde.

[Film anschauen]

Wie menschenfreundlich kommen sich nun viele – nicht nur Politiker – vor, weil man sich nun in der Frage der Spätabtreibung endlich auf einen Kompromiss geeinigt hat. Wie human! Nun gibt es eine Beratungspflicht vor der Durchführung einer Spätabtreibung.  Jetzt kann man doch wieder ruhig (weiter)schlafen. Dazu möge dieses Bild verhelfen!

Abtreibung 22. Woche

Abtreibung 22. Woche

Bitte machen Sie es sich ganz klar.  Was Sie auf diesem Bild sehen, ist in unserem Land vom Gesetzgeber erlaubt. Ermöglicht von Politikern, die wir in freier Entscheidung gewählt haben. Und diese Politiker – und wohl auch wir – schwätzen von Menschenwürde und Menschenrechten.

[Hören]

fact

Die entscheidende Frage: Wann beginn das menschliche Leben?

Mensch von Anfang an!

Fakt ist: Mit der Verschmelzung von menschlicher Ei- und Samenzelle beginnt die Lebensgeschichte eines Menschen, einer einmaligen, einzigartigen Person, deren menschliches Wesen sich zu keinem Zeitpunkt der Entwicklung ändern wird. In diesem Moment werden Geschlecht, Aussehen, z.B. Haarfarbe, Augenfarbe, Körpergrösse aber auch  Begabungen, Charakter, ja selbst die wahrscheinliche Lebensdauer des Menschen festgelegt. Was sich ändert, ist das Erscheinungsbild, seine äussere Gestalt: Ein Erwachsener sieht anders aus als ein Säugling. Die erste Erscheinungsform des Menschen ist die befruchtete Eizelle. Sie unterscheidet sich – mit ihren artspezifischen 46 Chromosomen – eindeutig von jeder anderen Eizelle. Das heisst diesen Menschen hat es vorher noch nie gegeben und wird es auch nie wieder geben. Er ist einmalig, einzigartig und somit etwas ganz besonderes!

Um dem Töten ungeborener  Menschen eine Scheinlegitimation zu geben, werden viele Versuche unternommen, dem Ungeborenen das Mensch- bzw. Personsein abzusprechen. Dieser Versuch, Unrecht nicht als solches erscheinen zu lassen, ist nicht neu in der Geschichte.

„In den Augen des Gesetzes ist der Sklave keine Person.“ (Entscheidung des Obersten Gerichtshofs von Virginia (USA, 1858)

„Ein Indianer ist keine Person im Sinne der Verfassung.“ (George Canfield, Rückblick auf US-amerikanische Gesetze, 1881)

„Das juristische Wort ‘Person’ schließt in diesem Sachverhalt die Frauen nicht ein.“ (Britische Rechtsfälle, 1909)

„Das Reichsgericht selbst lehnte es ab, die Juden als ‘Personen’ im gesetzlichen  Sinn anzuerkennen.“ (Entscheidung des Deutschen Obersten Gerichtshofs, 1936)

Das ungeborene Kind darf straffrei durch Abtreibung getötet werden! (Heutige Gesetzeslage)

Schon der gesunde Menschenverstand, soweit vorhanden, sagt uns, dass mit der befruchteten Eizelle ein neuer Mensch entstanden ist, denn dieser neue Organismus ist weder unbelebte Materie, noch Pflanze noch Tier, folglich kann es nur ein Mensch sein, und  wenn dieser kleine Organismus kein Mensch wäre, könnte auch nie ein Mensch aus ihm werden.

Mehr zum Thema

Wann beginnd das menschliche Leben?

Embryonalentwicklung

Interview mit Prof. Blechschmidt

Pressebericht:  Vom Ei zum Embryo – die Menschwerdung im Großformat

Buchempfehlung

embr

Kirchen und Abtreibung

Die Haltung der katholischen Kirche zur Abtreibung ist klar und eindeutig.

Das Leben ist daher von der Empfängnis an mit höchster Sorgfalt zu schützen. Abtreibung und Tötung des Kindes sind verabscheuenswürdige Verbrechen. [GS 51]

Über die Haltung der evangelischen Kirche können Sie sich hier informieren.

Rubriken

Abtreibungsmethoden

Abtreibungsmethoden

Wie bei Spätabtreibungen ein Loch in den Kopf gestoßen und das Gehirn abgesaugt wird!

Abtreibungsfolgen

Wenn die Seele stirbt

Alternativen zur Abtreibung

Neubeginn


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: